Aussprachehilfe zum neutestamentlichen Griechisch

Griechisch ist die Sprache, in der der zweite Teil der Bibel, das Neue Testament, geschrieben wurde. Dieses sogenannte Koine-Griechisch war die alltägliche Umgangssprache der damaligen griechisch-römischen Welt. Mit dem Spiel "Griechisch I" können Sie das griechische Alphabet auch "spielend" lernen.

  

 Das griechische Alphabet:

Groß: Klein: Name: Aussprache:   Groß: Klein: Name: Aussprache:
Alpha a Xi x
Beta b Omikron o
(kurzes O wie in "offen")
Gamma g Pi p
Delta d Rho r
Epsilon e
(kurzes E, wie in "egal")
Sigma s
Zeta z   Sigma s
(am Wortende)
Eta ä
(langes Ä)
Tau t
Theta th
(Aussprache wie T)
Ypsilon ü
Jota i Phi f
Kappa k Chi ch (wie im Deutschen: vor hellen Lauten [i, e, y] und am Wortanfang wie "Licht", vor dunklen [a, o, u] wie in "Nacht")
Lambda l      
My m Psi ps
Ny n Omega o
(langes O, wie in "Ofen")

 

Konsonaten-Kombinationen:

Kombination: Aussprache:
wird getrennt gelesen, wie bei "Fäßchen", nicht wie sch in "schon"
 
Der Buchstabe Gamma wird wie unser "n" vor den entsprechenden Konsonaten gelesen, also wie in "Engel", wie in "Enkel" usw.:
wird wie "ng" gesprochen - z.B.: (Angelos = Bote, Engel)
wird wie "nk" gesprochen - z.B.: (Anküra = Anker)
wird wie "nx" gesprochen
wird wie "nch" gesprochen - z.B.: (enchrio = einreiben)

 

Doppelselbstlaute (Diphthonge):

Kombination: Aussprache:
wird wie "u" gesprochen - z.B.: (Uranos = Himmel)
 
Die nachfolgenden Diphtonge werden wie im Deutschen ausgesprochen: 
ai
au
oi
üi
eu
äu
äi (im Unterschied zu ai)

 

Der Spiritus

Beginnt ein Wort mit einem Vokal (Selbstlaut), dann hat es einen sogenannten Spiritus (Hauchzeichen). Für die Aussprache ist nur der "Spiritus asper" wichtig.

Zeichen: Name: Auswirkung:
Spiritus asper hier wird vor dem Wort ein "h" gesprochen - z.B.:
(Hebraios = Hebräer) oder  (hagios = heilig). Bei Großbuchstaben steht der Spiritus vor dem Buchstaben und bei Diphtongen auf dem zweiten Buchstaben.
Spiritus lenis
(keine)

 

Die Akzente

Im Griechischen gibt es drei Akzente (Betonungszeichen), die über einem Vokal (Selbstlaut) stehen können. Das Wort wird dann auf der Silbe betont ausgesprochen, auf der das Betonungszeichen steht. Für die Aussprache hat die Art des Betonungszeichens keine Bedeutung:

Zeichen: Name: Auswirkung:

Akut

z.B. bei (Abraam = Abraham) - das Wort wird also nicht wie im deutschen auf der ersten, sondern auf der letzten Silbe betont.

Gravis


(Betonung auf dieser Silbe)


Zirkumflex


(Betonung auf dieser Silbe)

Hinweise zur Benutzung:
Diese Seite ist in Service von www.combib.de. Sie dürfen die Seite auch gerne innerhalb Ihrer eigenen Homepage anzeigen bzw. von dort aus aufrufen; verwenden Sie dafür die Hyperlinkadresse:

   http://www.combib.de/infoseiten/griechisch/griechisch.html

Bei www.combib.de finden Sie weitere Service-Seiten für Ihre Homepage und Freeware-Programme zur Bibel und zu den Herrnhuter Losungen.